Ittinger Museum

Das Ittinger Museum bildet den Kern der Kartause Ittingen. Es thematisiert die Geschichte des Ortes und die Eigenheiten des Kartäuserordens. Während Jahrhunderten lebten hier Mönchsgemeinschaften, zuerst die Augustiner und ab der Mitte des 15. Jahrhunderts die Kartäuser. Der reich ausgestattete Essraum, die kargen Mönchszellen und die prächtige Rokoko-Kirche präsentieren sich auch heute so, als lebten und beteten die Mönche noch in Ittingen. Wer durch Kreuzgänge und Arbeitsräume wandelt, dem öffnen sich Einblicke in eine Welt, die aufgrund der strengen Ordensregeln der Kartäuser normalerweise verschlossen bleiben.

Es gibt im Bodenseeraum kaum einen Ort, wo sich klösterliche Lebensweise und Spiritualität authentischer erfahren liessen.

Die Gärten mit ihrer einzigartigen Verbindung von Schmuck- und Nutzpflanzen, der grösste historische Rosengarten der Schweiz mit über tausend Rosenstöcken sowie vier Gartenthemenpfade laden ein zum Verweilen und Entdecken.

Eröffnet 1983.


 

Kontakt
T 058 345 10 60
sekretariat.kunstmuseum@tg.ch

Geöffnet
Mai bis Sept.: Mo bis So 11 bis 18 Uhr;
Okt. bis Apr.: Mo bis Fr 14 bis 17 Uhr; Sa und So 11 bis 17 Uhr

Standort
Kartause Ittingen, 8532 Warth

Wichtige Links
www.kunstmuseum.ch