Wir über uns


Der Verein «Museen im Thurgau – Museumsgesellschaft» bietet seinen Mitgliedern eine Plattform für den Austausch, für die Weiterbildung und die Vernetzung. «Museen im Thurgau» ist ausgerichtet auf den ganzen Kanton und spricht ein breites Publikum an.

Der Verein wird getragen von Museumsfreundinnen und -freunden sowie Gönnern mit dem Ziel, das Interesse und das Verständnis für unsere Museen und Sammlungen in der Gesellschaft zu fördern. Ferner wird eine Mitgliedschaft möglichst vieler Museen und Sammlungen im Thurgau angestrebt.
Mit «Museen im Thurgau – Museumsgesellschaft» erhalten unsere Museen und Sammlungen eine gewünschte Interessenvertretung gegenüber der Bevölkerung, den Behörden und nicht zuletzt der Politik. Denn diese Institutionen sind wichtige Träger unseres kulturellen Erbes und sie stiften Identität.

Der Verein besteht seit 1917 und heisst seit der Jahresversammlung im Oktober 2016 «Museen im Thurgau – Museumsgesellschaft» (ehem. «Thurgauische Museumsgesellschaft»). Die Gesellschaft war ursprünglich Trägerin der verschiedenen Sammlungen des damaligen Thurgauischen Museums. Diese gingen – von einigen besonderen Sammelobjekten abgesehen –, 1958 ins Eigentum des Kantons Thurgau über und bilden heute den Grundstock der Sammlungsbestände im Historischen Museum Thurgau (Schloss Frauenfeld), im Naturmuseum und im Museum für Archäologie in Frauenfeld. Im November 2018 übereignete schliesslich der Verein durch Schenkung noch die restlichen Sammlungsobjekte dem Kanton Thurgau. Darunter bedfinden sich einige Spitzenstücke, insbesondere aus dem Bereich kirchliche Kunst.

Der Kanton Thurgau betreibt selbst insgesamt sechs Museen: Das Historische Museum im Schloss Frauenfeld; das Naturmuseum und das Museum für Archäologie, ebenfalls in Frauenfeld; das Kunstmuseum und das Ittinger Museum in der Kartause Ittingen sowie das Napoleonmuseum mit Park Arenenberg am Untersee.

Daneben gibt es auch eine Vielzahl an regionalen und lokalen Museen und privaten Sammlungen. Sie sind verstreut über fast das ganze Kantonsgebiet;  sie hüten allesamt Teile unseres kulturelles Erbes.

 

 

Das Weihnachtsrelief von St. Katharinental, um 1330

Das Weihnachtsrelief aus St. Katharinental, entstanden um 1330. Ein herausragendes Kunstwerk, durch Schenkung dem Kanton thurgau überreicht.
Ausgestellt im Historischen Museum Thurgau, Schloss Frauenfeld


Die Institutionen sammeln und stellen aus, vermitteln und sind nicht zuletzt gern besuchte touristische Orte. Der Museumsführer Thurgau gibt einen umfassenden Überblick über diese Vielfalt. Da ist für jedermann etwas dabei.
Nicht vergessen dürfen wir die Privaten, die ebenfalls ähnliche Aufgaben wahrnehmen und ihren wertvollen Beitrag für die kulturelle Identität im Thurgau leisten.

Vorstand:
Heier Lang, Präsident (ab Januar 2019), Mühletobelstrasse 57, 8500 Frauenfeld, heinrich.lang@sunrise.ch
Heinz Reinhart, Präsident (bis Ende 2018), Felsenstrasse 26, 9000 St.Gallen, info@museen-im-thurgau.ch
Barbara Richner, Naturmuseum Thurgau, Freie Strasse 24, 8510 Frauenfeld, barbara.richner@tg.ch
Ursula Steinhauser, Seemuseum Kreuzlingen, Seeweg 3, 8280 Kreuzlingen, info@seemuseum.ch
Ursula Stutz, Kassier, Bienenweg 7, 8500 Frauenfeld, stutz.uschy@bluewin.ch

Kontakt:
Museen im Thurgau – Museumsgesellschaft
Postadresse: Ursula Stutz, Bienenweg 7, 8500 Frauenfeld
Postkonto: 85-419-8 – IBAN 0900 0000 8500 0419 8

Präsident (bis Ende 2018): Heinz Reinhart, Felsenstrasse 26, 9000 St.Gallen
info@museen-im-thurgau.ch